Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

This page is only relevant if you report to the German OAM (Bundesanzeiger) in the old XML format.

Erstellen einer eBanz-Datei

Um eine eBanz-Datei zu erstellen müssen Sie eBanz Converter im Tools-Menü auswählen.



Wählen Sie eine Word-Datei aus und füllen Sie unter Common Settings die benötigten Informationen ein. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.



Aktuell findet eine automatische Style-Zuweisung vom Word-Dokument zur eBanz-Datei statt. In einer späteren Version wird es möglich sein die Styles selbst zuzuweisen:



Klicken Sie auf Convert Word to eBanz XML um die eBanz-Datei zu erstellen.

Tipps und Tricks zur Darstellung

Die Überschriften der Word-Datei müssen als solche formatiert werden, ansonsten können diese nicht vernünftig im eBanz-Style übernommen werden und erscheinen teilweise mittig oder linksbündig in der finalen Datei.

Achten Sie darauf, dass Ihr Bericht keine manuellen Zeilenumbrüche enthält. Diese verzerren das Schriftbild in der eBanz-Datei.
Um diese zu finden drücken Sie die Tastenkombination Strg + H und klicken Sie auf Erweitern. Im Reiter Ersetzen können Sie unter Sonderformat die Möglichkeit Manueller Zeilenumbruch auswählen.



Das Feld Ersetzten durch bleibt leer. Klicken Sie auf Alle ersetzten um die manuellen Zeilenumbrüche zu entfernen.



Bei mehreren Unterzeichnenden sollten die Namen untereinander und nicht, durch Einrücken mit der Tab-Taste, nebeneinander dargestellt werden. Ansonsten kann es passieren, dass die Darstellung nicht korrekt ist.

Überprüfen Sie vorm Hochladen ob ungewollte Grafiken in der Word-Datei enthalten sind. Dies kann über die Suchfunktion mit Strg + F erfolgen. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben dem Eingabefeld und wählen Sie Grafiken aus.



Navigieren Sie sich durch die Grafiken und löschen Sie ungewollte Grafiken.

Das Firmenlogo kann als JPG hochgeladen werden. Wenn die Datei zu groß ist können Sie diese, bspw. mit MS Paint, bearbeiten.

  • No labels