Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

    Unter "Meldungen → Abgelehnte Meldungen" werden alle abgelehnten Mledungn aufgelistet. Das XBRL Portal unterscheidet zwischen zwei Arten von Fehlern, die eine erfolgreiche Einreichung der Meldung verhindern.

    • Meldungen, die aus verschiedenen Gründen nicht „erkannt" werden können, werden automatisch abgelehnt und können nicht weiter im XBRL Portal verarbeitet werden.
    • Meldungen, die zwar zugeordnet werden können, aber „nur" noch XBRL Validierungsfehler enthalten, werden angenommen und – wenn konfiguriert – mit dem Status „Abgelehnt (nicht valide)" versehen. Da dies im Zweifel auch fachliche Fehler sein können, die zur Deaktivierung von Validierungsregeln führen, ist es nicht sinnvoll, diese Meldungen „abzulehnen"

    Falls die Meldung einer Meldeanforderung nicht eindeutig zugeordnet werden konnte, wird diese unter „Abgelehnte Meldungen" angezeigt. Um die abgelehnten Meldungen aufzurufen, klicken Sie auf „Meldungen → Abgelehnte Meldungen".



    Unter abgelehnten Meldungen werden Einreichungen verstanden, die vom XBRL Portal automatisch abgelehnt wurden. Ablehnungsgründe sind:

    • Unbekannte Entities
    • Unbekannte oder nicht existierende Taxonomien
    • Unerwarteter Stichtag
    • Falsche Dateiformate (nicht ZIP, nicht XBRL)
    • Meldungsduplikate (wenn eine Meldung erneut eingereicht wird)
    • Entsprechende Meldeanforderung existiert nicht
    • Entsprechende Meldeanforderung ist inaktiv
    • Nicht ausreichende Berechtigungen

    Abgelehnte Meldungen können genauso wie eingereichte und offene Meldungen gefiltert werden, und zwar nach Entities und Stichtagen. Sobald Sie auf den Button „Anzeigen" bei „Ablehnungsgrund" klicken, erscheint ein neues Fenster. Daraus entnehmen Sie den Ablehnungsgrund. Dabei können Sie zwischen Fehlermeldungen, Warnungen und Informationen hin und her wechseln.

    You can see all rejected filings in the "Filings _> Rejected Filings" menu. The XBRL portal distinguishes between two types of errors that prevent the successful submission of a filing:

    • Filings that cannot be "identified" for various reasons are automatically rejected and cannot be further processed in the XBRL portal.
    • Filings that can be assigned but still contain XBRL validation errors are accepted and, if configured, given the status "Rejected (not valid)". Since these can also be technical errors leading to the deactivation of validation rules, it does not make sense to "reject" these filings.

    If the filing could not be clearly assigned to a reporting requirement, it is displayed under "Rejected Filings". To view the rejected filings, click on "Filings → Rejected filings".

    Rejected filings are submissions that have been automatically rejected by the XBRL portal. Reasons for rejection are:

    • Unknown entities
    • Unknown or non-existent taxonomies
    • Unexpected due date
    • Wrong file formats (not ZIP, not XBRL)
    • Duplicate filings (when a filing is resubmitted)
    • Corresponding reporting requirement does not exist
    • Corresponding reporting requirement is inactive
    • Insufficient permissions

    Rejected filings can be filtered in the same way as submitted and open filings, by entities and due dates. As soon as you click on the "Show" button under "Reason of Refusal", a new window appears, where you can see the reason for the rejection. You can switch back and forth between error messages, warnings and information.



    • No labels