Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wird die Zusammenfassende Meldung in unterschiedlichen Gesellschaften auf unterschiedlichen Wegen, also per csv-Datei oder per Text Import eines RFASLM importiert, müssen Einstellungen im Schnittstellendialog vorgenommen werden. 

Wenn der Import über eine CSV-Datei freigeschaltet war, dann ist nun folgender Eintrag in der Schnittstellenkonfiguration vorhanden:

Mit dieser Einstellung kann allerdings nur noch über eine csv-Datei importiert werden. Wird in manchen Gesellschaften über den RFASLM importiert, so muss eine zusätzliche Schnittstellenkonfiguration konfiguriert werden.

Folgende Einstellungen können vorgenommen werden.

  • Der Name ist frei wählbar.
  • Unter Dateityp kann entweder csv oder Text ausgewählt werden.
  • Die Kodierung einer csv-Datei ist im Regelfall UTF-8. Bei einer Textdatei ist dies normalerweise ANSI.
  • Unter Schnittstellentyp ist ZM-Import auszuwählen.
  • Als Standard Schnittstelle kann entweder Ja (exklusiv) oder Nein (optional) ausgewählt werden.
    • Ja (exklusiv) ist auszuwählen, wenn diese Schnittstelle standardmäßig verwendet werden soll.
    • Nein (optional) ist auszuwählen, wenn diese Konfiguration nur in wenigen Gesellschaften genutzt werden. In diesem Fall muss in den Gesellschaftsstammdaten ausgewählt werden, welche Konfiguration für die ausgewählte Gesellschaft zu verwenden ist. Wenn in der Gesellschaft kein Eintrag vorhanden ist, dann wird die Konfiguration verwendet, die als exklusiv angegeben ist.

Hinweis

Wenn Sie bei der Einstellung der Schnittstellenkonfiguration Unterstützung benötigen schauen Sie unter Schnittstellenkonfiguration oder melden Sie sich gerne jederzeit unter vat-support@amana.de.

  • No labels