Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

    Before starting the update, read the update notes.

    Planning the update

    Inform users about the upcoming update and instruct them to closer or not to use SmartTaxBalance. If you use SmartTaxBalance in client/server mode, stop the server application or server service.

    Migration of the HB reclassifications when updating from version 19.0.x to 20.0.x

    In SmartTaxBalance version 20.0, the function for creating corporate tax group reclassifications via the reclassification column in the tax balance sheet cockpit has been removed. The necessary migration of the data is not possible using a database script. It is therefore absolutely necessary to migrate the database using a program before updating from version 19.0.x to version 20.0.x. The program is provided with the delivery and is also available for download here.

    Preparation

    1. The conversion software requires access to the SmartTaxBalance database. For this purpose, the file connections.config in the /config subfolder must be adapted as described under Configuration and Maintenance.
    2. It is strongly recommended to make a backup of the database before starting the migration.

    Migration

    1. Execute the ReclassificationMigrationCreateUser.sql script on the database. A user for the migration is created who has the necessary permissions to perform the migration.

      The following message may appear during the execution of the script:

      Detected setting "UseMilestone" with value "2", which means permissions will be granted considering milestone states.
      For proper migration we will set "UseMilestone" to "1" so milestone feature is only an optical aid.
      After successful migration this setting should be restored to the value "2".

      This message occurs if milestone-specific permissions are enabled. In this case, the script disables the milestone-specific permissions so that the migration can be performed.

      If this message occurs, the milestone-specific permissions must be reactivated after the migration (see step 5).

    2. Start the program SmartTaxBalanceReclassificationConverter.exe
    3. Enter the logon data of the newly created user: User name: __MIGRATION_USER_RECLASSIFICATION__ , Password: test
    4. The migration is then carried out. The progress and any errors are displayed on the console. When the migration is complete, the system displays the companies for which new data records were created. In addition, all output after the user login is stored in the Migration.log file in the execution folder.
    5. Execute the ReclassificationMigrationDeleteUser.sql script on the database. The created user is deactivated, but remains in the database for documentation purposes.

      If the message shown above appeared in step 1, the milestone-specific permissions must be reactivated. The ReclassificationMigrationDeleteUser.sql script contains a commented SQL statement for this purpose. Activate the commented statement before executing the script.

    6. After the migration is complete, you can continue to update the database as described below.


    A message like this may appear during the conversion:

    Die Gesellschaft mit der ID 'a0d6f0c2-e96f-4e73-824a-a8035811e0b8' konnte nicht gefunden werden (wahrscheinlich handelt es sich um eine gelöschte Gesellschaft).
    Die Migration der Steuerbilanz 'Steuerbilanz 2017 [31.12.2017]' wird daher abgebrochen.
    

    This notification occurs when the company is deleted.

    At the end of the Migration.log logfile is a information how many companies were not found. It also contains an SQL query that returns the name and delete property of all unfounded companies.

    If all found companies are deleted, these messages can be ignored.

    If there are any companies not deleted or if the query returns less companies than the number of companies not found, please contact our support.

    Database

    Create a backup of the database to avoid data loss in the event of an error.

    Execute the script database-setup.sql from the delivery package.

    Uninstalling Server Application

    This step is only necessary if you use SmartTaxBalance in client/server operation.

    Remove the server application. Carry out the following steps:

    1. Make a note of the previous configuration of the server. For more information about the configuration, see the Configuration and Maintenance page. The following is the minimum data required for a new installation:t:
      1. Name of the database server, the database and the access data to the database server
      2. Server address (IP address or host name and port) of the SmartTaxBalance server
      3. Using of Single-Sign-On and, if applicable, the SSO method
    2. Remove the SmartTaxBalance server via the Windows "Programs and Features" dialog.
    3. Make sure that the installation directory is empty or no longer present after uninstallation.

      If an additional interface has been installed, the Interfaces subfolder will still exist. This will be removed in a later step.

    Installing Server Application

    This step is only necessary if you use SmartTaxBalance in client/server operation.

    Follow the instructions on the SmartTaxBalance Server installation page.

    Use the configuration parameters noted previously.

    Deinstalling Client Application

    Remove the client application on the users' computers. Carry out the following steps:

    1. Make a note of the previous configuration of the server. For more information about the configuration, see the Configuration and Maintenance page. The following is the minimum data required for a new installation:
      1. Name of the database server, the database and the access data to the database server (if SmartTaxBalance is only used in client operation)
      2. Server address (IP address or host name and port) of the SmartTaxBalance server (if SmartTaxBalance is used in client/server operation)
      3. Using of Single-Sign-On and, if applicable, the SSO method
    2. Remove the SmartTaxBalance client via the Windows "Programs and Features" dialog.
    3. Make sure that the installation directory is empty or no longer present after uninstallation.

      If an additional interface has been installed, the Interfaces subfolder will still exist. This will be removed in a later step.

    Installing Client Application

    Follow the instructions on the SmartTaxBalance Client installation page.

    Use the configuration parameters noted previously.

    Schnittstellen

    The delivery package can be accompanied by an additional MSI package with an import interface. In this case, this interface must also be updated on the client and - if available - on the server.

    1. Remove the interface via the Windows "Programs and Features" dialog
    2. Install the new interface.

    The installation directory for the interface is determined automatically.

    Beachten Sie vor Beginn der Aktualisierung die Hinweise zur Aktualisierung.

    Planen der Aktualisierung

    Informieren Sie die Anwender über die bevorstehende Aktualisierung und weisen Sie diese an, SmartTaxBalance zu beenden bzw. nicht zu benutzen. Wenn Sie SmartTaxBalance im Client-/Server-Betrieb nutzen, beenden Sie die Server-Anwendung bzw. den Server-Dienst.

    Migration der HB-Umgliederungen beim Update von Version 19.0.x auf 20.0.x

    In der SmartTaxBalance Version 20.0 wurde die Funktion entfernt, HB-Umgliederungen über die Umgliederungsspalte im Steuerbilanzcockpit anzulegen. Die dazu notwendige Migration der Daten ist mittels Datenbankskript nicht möglich. Daher ist es zwingend erforderlich die Datenbank vor dem Update von Version 19.0.x auf Version 20.0.x über ein Programm zu migrieren. Das Programm wird bei der Auslieferung bereitgestellt und steht zusätzlich hier zum Download zur Verfügung.

    Vorbereitung

    1. Die Konvertierungssoftware benötigt Zugriff auf die SmartTaxBalance Datenbank. Dazu muss die Datei connections.config im Unterordner /config angepasst werden wie unter Konfiguration und Wartung beschrieben.
    2. Es wird dringend empfohlen eine Sicherung der Datenbank durchzuführen, bevor mit der Migration begonnen wird.

    Durchführung der Migration

    1. Führen Sie das Skript ReclassificationMigrationCreateUser.sql auf der Datenbank aus. Es wird ein Benutzer für die Migration angelegt, der die notwendigen Berechtigungen besitzt, um die Migration durchzuführen.

      Es kann während der Ausführung des Skripts zu folgender Meldung kommen:

      Detected setting "UseMilestone" with value "2", which means permissions will be granted considering milestone states.
      For proper migration we will set "UseMilestone" to "1" so milestone feature is only an optical aid.
      After successful migration this setting should be restored to the value "2".

      Diese Meldung tritt auf, wenn meilensteinspezifische Berechtigungen aktiviert sind. In diesem Fall werden die meilensteinspezifischen Berechtigungen durch das Skript deaktiviert, damit die Migration durchgeführt werden kann.

      Sollte diese Meldung auftreten, müssen die meilensteinspezifischen Berechtigungen nach der Migration wieder aktiviert werden (siehe Schritt 5).

    2. Starten Sie das Programm SmartTaxBalanceReclassificationConverter.exe
    3. Geben Sie die Anmeldedaten des neu erstellten Benutzers ein: Benutzername: __MIGRATION_USER_RECLASSIFICATION__ , Passwort: test
    4. Die Migration wird anschließend durchgeführt. Der Fortschritt sowie eventuelle Fehler werden auf der Konsole ausgegeben. Nach Beendigung der Migration wird ausgegeben, für welche Gesellschaften neue Datensätze angelegt wurden. Darüber hinaus werden alle Ausgaben, die nach der Anmeldung des Benutzers ausgegeben werden, in der Datei Migration.log im Ordner der Ausführung gespeichert.
    5. Führen Sie das Skript ReclassificationMigrationDeleteUser.sql auf der Datenbank aus. Der angelegte Benutzer wird deaktiviert, bleibt aber zu Dokumentationszwecken in der Datenbank enthalten.

      Sollte in Schritt 1 die oben zu sehende Meldung erschienen sein, müssen in diesem Schritt die meilensteinspezifischen Berechtigungen wieder aktiviert werden. Dazu ist im Skript ReclassificationMigrationDeleteUser.sql ein auskommentiertes SQL-Statement enthalten. Entfernen Sie die Auskommentierung des Statements bevor Sie das Skript ausführen.

    6. Nach Abschluss der Migration können Sie mit der Aktualisierung der Datenbank fortfahren, wie unten beschrieben.


    Es kann während der Konvertierung zu einer Meldung wie dieser kommen:

    Die Gesellschaft mit der ID 'a0d6f0c2-e96f-4e73-824a-a8035811e0b8' konnte nicht gefunden werden (wahrscheinlich handelt es sich um eine gelöschte Gesellschaft).
    Die Migration der Steuerbilanz 'Steuerbilanz 2017 [31.12.2017]' wird daher abgebrochen.
    

    Diese Meldung tritt auf, wenn die betreffende Gesellschaft gelöscht ist.

    In der Datei Migration.log ist am Ende aufgeführt, wie viele Gesellschaften nicht gefunden wurden. Außerdem ist eine SQL Abfrage enthalten, die den Namen und die Gelöscht-Eigenschaft aller nicht gefundenen Gesellschaften ausgibt.

    Sollten alle gefundenen Gesellschaften gelöscht sein, können diese Meldungen ignoriert werden.

    Sollte es nicht gelöschte Gesellschaften geben oder sollte die Abfrage weniger Gesellschaften liefern als die Anzahl der nicht gefundenen Gesellschaften, wenden Sie sich bitte an unseren Support.

    Datenbank

    Erstellen Sie eine Sicherung der Datenbank, um bei einem eventuell aufgetretenen Fehler einen Datenverlust zu vermeiden.

    Führen Sie das Skript database-setup.sql aus dem Auslieferungspaket aus.

    Deinstallation Server-Anwendung

    Dieser Schritt ist nur notwendig, wenn Sie SmartTaxBalance im Client-/Server-Betrieb nutzen.

    Entfernen Sie die Server-Anwendung. Folgende Schritte sind dabei auszuführen:

    1. Notieren Sie sich die bisherige Konfiguration des Servers. Weitere Informationen zur Konfiguration erhalten Sie auf der Seite Konfiguration und Wartung. Folgende Daten werden bei der Neuinstallation mindestens benötigt:
      1. Namen des Datenbankservers, der Datenbank und die Zugangsdaten zum Datenbankserver
      2. Serveradresse (IP-Adresse oder Host-Name und Port) des SmartTaxBalance-Servers
      3. Verwendung Single-Sign-On und ggf. die SSO-Methode
    2. Entfernen Sie den SmartTaxBalance-Server über den Windows-Dialog „Programme und Features“.
    3. Stellen Sie sicher, dass das Installationsverzeichnis nach der Deinstallation leer bzw. nicht mehr vorhanden ist.

      Wurde eine zusätzliche Schnittstelle installiert, ist der Unterordner Interfaces weiterhin vorhanden. Dieser wird in einem späteren Schritt entfernt.

    Installation der Server-Anwendung

    Dieser Schritt ist nur notwendig, wenn Sie SmartTaxBalance im Client-/Server-Betrieb nutzen.

    Folgen Sie der Anweisung auf der Seite Installation SmartTaxBalance Server.

    Verwenden Sie die zuvor notierten Konfigurationsparameter.

    Deinstallation Client-Anwendung

    Entfernen Sie die Client-Anwendung auf den Rechnern der Anwender. Folgende Schritte sind dabei auszuführen:

    1. Notieren Sie sich die bisherige Konfiguration des Clients. Weitere Informationen zur Konfiguration erhalten Sie auf der Seite Konfiguration und Wartung. Folgende Daten werden bei der Neuinstallation mindestens benötigt:
      1. Namen des Datenbankservers, der Datenbank und die Zugangsdaten zum Datenbankserver (sofern SmartTaxBalance nur im Client-Betrieb verwendet wird)
      2. Serveradresse (IP-Adresse oder Host-Name und Port) des SmartTaxBalance-Servers (sofern SmartTaxBalance im Client-/Server-Betrieb verwendet wird)
      3. Verwendung Single-Sign-On und ggf. die SSO-Methode
    2. Entfernen Sie den SmartTaxBalance-Client über den Windows-Dialog „Programme und Features“.
    3. Stellen Sie sicher, dass das Installationsverzeichnis nach der Deinstallation leer bzw. nicht mehr vorhanden ist.

      Wurde eine zusätzliche Schnittstelle installiert, ist der Unterordner Interfaces weiterhin vorhanden. Dieser wird in einem späteren Schritt entfernt.

    Installation der Client-Anwendung

    Folgen Sie der Anweisung auf der Seite Installation Client.

    Verwenden Sie die zuvor notierten Konfigurationsparameter.

    Schnittstellen

    Dem Auslieferungsspaket kann ein zusätzliches MSI-Paket mit einer Import-Schnittstelle beiliegen. In diesem Fall muss auf dem Client und  - sofern vorhanden - auf dem Server diese Schnittstelle ebenfalls aktualisiert werden.

    1. Entfernen Sie die Schnittstelle über den Windows-Dialog „Programme und Features“
    2. Installieren Sie die neue Schnittstelle.
    Das Installationsverzeichnis für die Schnittstelle wird automatisch bestimmt.
    • No labels