Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Feststellungserklärung

DialogZeile / Spalte

Formular-set (VZ)

PeriodentypERiC-Fehler-IDBeschreibungTicket-NummerBehoben ab Version BRGMapping-VersionWorkaround
Transfer zum Anteilseigner14.72020Steuererklärung
Bei Personengesellschaften wird der periodenfremde  Gewerbesteueraufwand / -erstattung (Zeile 0.7 und 0.7.1 Einkünfte) im Ergebnis doppelt in der Zeile 14.7 des Dialogs "Transfer zum Anteilseigner" berücksichtigt. In diesem Fall werden Einkünfte aus der Beteiligung an der Personengesellschaft in falscher Höhe an die Mitunternehmer transferiert.103730

21.02.00 bzw.

21.00.01

1300960
Der periodenfremde  Gewerbesteueraufwand ist beim Mitunternehmer im BMG-Transfer über die Zeile 14.10 zu korrigieren.
Anlage FBNamenszeilen 1 bis 42020Steuererklärung

Ab VZ 2020 wurden die Eingaben in den Namenszeilen 1 bis 4 der Anlage FB auf 25 Zeichen begrenzt (vorher 999 Zeichen).

Sofern der Feststellungsbeteiligter im GTC als Gesellschaft angelegt ist, wird sein Name/Bezeichnung automatisch und vollständig in die Namenszeile 1 der Anlage FB geschrieben.
Wenn sein Name allerdings länger als 25 Zeichen ist, wird dieser nicht vollständig versendet.

10548721.00.02

Sofern der Name des Feststellungsbeteiligten länger als 25 Zeichen ist, sind die überzähligen Zeichen in die Namenszeile 2 (ggf. auch 3) einzutragen.

Gewerbesteuererklärung

DialogZeile / Spalte

Formular-set (VZ)

PeriodentypERiC-Fehler-IDBeschreibungTicket-NummerBehoben ab Version BRGMapping-VersionWorkaround
GewSt 1 A1502020Steuererklärung
Erzielt eine Gesellschaft im Erhebungszeitraum 2020 einen Gewerbeverlust, so wird der vortragsfähige Gewerbeverlust zum Ende des Erhebungszeitraums in der Zeile 150 nicht berechnet, sofern kein Verlustvortrag aus dem Vorjahr (Zeile 140) existiert. 10519421.00.02 bzw. 21.04.001300968
Damit die Zeile 150 in der GewSt 1 A berechnet wird, ist in der Zeile 140.2 eine 0,00 einzutragen.

Körperschaftsteuererklärung

DialogZeile / Spalte

Formular-set (VZ)

PeriodentypERiC-Fehler-IDBeschreibungTicket-NummerBehoben ab Version BRGMapping-VersionWorkaround
Anlage OG21d2020Steuererklärung8916031

Sofern auf Ebene einer Organgesellschaft im Falle einer vororganschaftlichen Mehrabführung Eintragungen in den Zeilen D.11.2.5 oder D.11.2.6 der Anlage GK vorgenommen werden, wird auf Ebene eines Zwischenorganträger automatisch ein § 8 Abs. 1 KStG - Sachverhalt angelegt.

In diesem Fall erwartet die Finanzverwaltung für Zwecke des optimierten Bruttoverfahrens die Übermittlung der Zeile 21d der Anlage OG ggf. mit einem Wert von 0,00. Aktuell ist die Zeile 21d jedoch nicht werthaltig, was zu einer Fehlermeldung im ERiC-Versand führt. 

10795221.07.021300984

Eintragung der vororganschaftlichen Mehrabführung bei der Organgesellschaft in der Zeile D.11.2.7 vornehmen. 

Auf Ebene des ZOTs ist dann ein entsprechender § 8b Abs. 1 KStG -Sachverhalt manuell anzulegen.

Anlage GK, OG, OT
2020SteuererklärungnachfolgendesBlankIm Rahmen der Umsetzung der Anlage FB für VZ 2020 wurde die Namenszeile inklusive dem dazugehörigen Datenbankobjekt in vier Namenszeilen aufgetrennt. Dadurch wurde in diversen Anlagen der Gesellschaftsname nach 25 Zeichen abgeschnitten. Dies kann beim Versand zu einem Fehler führen da durch das Abschneiden der Name mit einer Leerzeile endet.

107256

21.00.04

Die Leerzeichen löschen oder durch einen - ersetzen. Der Name wird dann trotzdem abgeschnitten. Lediglich die Fehlermeldung verschwindet.
Anlage OGZeile 30a bis 30c2020Steuererklärung8916001Sofern eine Organgesellschaft Einkünfte aus der Beteiligung an einer Personengesellschaft bezieht, sind die rechtsformabhängigen Korrekturen zu diesen Einkünften in den Zeilen 30a bis 30c einzutragen. 
Bei der elektronischen Übermittlung der Zeilen 30a bis 30c der Anlage OG verlangt die Finanzverwaltung u. a. die Angaben zum Namen und der Steuernummer der Personengesellschaft. Aktuell wird die Steuernummer der Personengesellschaft mit der Mapping-Version 202006 nicht versendet, sodass es zu einer Fehlermeldung im ERiC-Versand führt. 
108729

21.07.02


202007




KSt 1 F
2019 und 2020Steuererklärung8900709Bei einer steuerbefreiten gGmbH wird die Elster ID E8000016 elektronisch nicht übermittelt, was zu einem Validierungsfehler führt.11026621.07.06

Schnellerfassung: Kontext: /KSt1[1] ; ERiC ID: E8000016; Betrag: X
KSt 1 FZeile 1482019 und 2020Steuererklärung8924504Zeile 148 der Anlage KSt 1 F darf rechnerisch nicht negativ werden. Sofern sich für die Zeile 148 rechnerisch ein negativer Wert ergibt, ist sie mit dem Wert in Höhe von 0,00 zu erklären.  111891voraussichtlich Ende November / Anfang Dezember 

Schnellerfassung: Kontext: /KSt1F/Zusatz_Formwechsel; ERiC-ID: E8247102; Betrag: 0,00

Allgemein

DialogZeile / Spalte

Formular-set (VZ)

PeriodentypERiC-Fehler-IDBeschreibungTicket-NummerBehoben ab Version BRGMapping-VersionWorkaround
8b-Dialog

Art der Beteiligung

Höhe der Beteiligung zum Beginn des KJ

2020Steuererklärung
Werden bei der Anlage einer Steuererklärungsperiode 2020 Bewegungsdaten aus der Vorperiode (VZ 2019) kopiert und werden anschließend die Berechnungsgrundlagen hochgesetzt bzw. aktualisiert, so werden bei den mitkopierten § 8b Absatz 1 KStG - Sachverhalten die Angaben zur Art der Beteiligung geändert, indem in dieses Feld die Nr. 7 reingeschrieben wird. Dies führt dazu, dass das Feld "Höhe der Beteiligung zum Beginn des KJ" ausgegraut und der mitkopierte Prozentsatz bereinigt wird. 11184321.07.07, 21.14

Nachdem die Berechnunggrundlagen in der Steuereklärungsperiode 2020 hochgesetzt wurden, müssen die Angaben zur Art der Beteiligung sowie Höhe der Beteiligung zum Beginn des KJ bei den mitkopierten § 8b Abs. 1 - Sachverhalten nachgepflegt werden.
  • No labels